Zahn-Notfall:
Zahn-Notfall:

Zahnersatz

Zahnersatz ist Lebensqualität!

Die Ursachen für den Verlust von Zähnen sind vielfältig: Zähne fallen altersbedingt aus, müssen gezogen werden oder werden durch Zahnunfälle verloren, etwa durch Stürze oder Kollisionen beim Sport. Leider wachsen sie nicht einfach nach. Zum Glück ist moderner Zahnersatz heute so weit entwickelt, dass er optisch kaum als solcher zu erkennen ist und im Alltag keinerlei Beeinträchtigung darstellt.

Bei z-point beraten wir Sie nicht nur über den für Ihren speziellen Fall geeigneten Zahnersatz, wir fertigen Kronen, Brücken, Implantate oder Prothesen in unserem Zahnlabor individuell für Sie an. Erkundigen Sie sich nach den verschiedenen Möglichkeiten und gewinnen Sie ein Stück Lebensqualität zurück!

Zahnersatz ist vielfältig

Der Fachmann unterscheidet zwischen festsitzenden und herausnehmbaren Varianten. Voraussetzung für einen dauerhaften, festsitzenden Zahnersatz ist zum einen das Vorhandensein sogenannter Ankerzähne, an denen die Prothese befestigt werden kann, zum anderen darf die zu schließende Lücke nicht breiter als drei Zähne sein.

Verwendete Materialien sind u. a.

  • Keramik
  • Kunststoff
  • Metalllegierungen aus Gold, Silber oder Titan

Sie unterscheiden sich hinsichtlich Optik, Festigkeit, Verträglichkeit und im Preis. Wir klären Sie gerne darüber auf, wodurch sich die Materialien auszeichnen, und wann welcher Zahnersatz geeignet ist.

Teilkronen und Kronen für Einzelzähne

Kronen und Teilkronen umfassen den Zahn ganz oder teilweise. Sie werden eingesetzt, wenn Zähne mit einer einfachen Füllung nicht wiederhergestellt werden können. Via Intraoral-Scan wird ein Abdruck genommen und die künstliche Krone hergestellt, die sich perfekt an den Zahn anpasst. (Teil-)Kronen werden meist aus zahnfarbener Keramik angefertigt. Im weniger sichtbaren Seitenzahnbereich kann auch Metall zum Einsatz kommen.

Brücken schließen Lücken

Für eine Brücke müssen funktionstüchtige Nachbarzähne als „Anker“ vorhanden sein. Brücken eignen sich für Lücken von ein bis zwei, in Ausnahmen bis drei Zähnen. Bei größeren Lücken sind Implantate oder Prothesen das Mittel der Wahl. Wie bei Kronen kommt bei Brücken Keramik oder Metall zum Einsatz.

Implantate: Fest im Kiefer verankert

Implantate ersetzen die natürliche Funktion des Zahns und der Wurzel. Es besteht aus zwei Teilen: der Titanschraube, die fest im Kiefer verankert wird und eine dauerhafte Bindung mit ihm eingeht, und der Krone, die die Funktion des Zahns ersetzt.

Teilkronen und Kronen für Einzelzähne

Kronen und Teilkronen umfassen den Zahn ganz oder teilweise. Sie werden eingesetzt, wenn Zähne mit einer einfachen Füllung nicht wiederhergestellt werden können. Via Intraoral-Scan wird ein Abdruck genommen und die künstliche Krone hergestellt, die sich perfekt an den Zahn anpasst. (Teil-)Kronen werden meist aus zahnfarbener Keramik angefertigt. Im weniger sichtbaren Seitenzahnbereich kann auch Metall zum Einsatz kommen.

Brücken schließen Lücken

Für eine Brücke müssen funktionstüchtige Nachbarzähne als „Anker“ vorhanden sein. Brücken eignen sich für Lücken von ein bis zwei, in Ausnahmen bis drei Zähnen. Bei größeren Lücken sind Implantate oder Prothesen das Mittel der Wahl. Wie bei Kronen kommt bei Brücken Keramik oder Metall zum Einsatz.

Implantate: Fest im Kiefer verankert

Implantate ersetzen die natürliche Funktion des Zahns und der Wurzel. Es besteht aus zwei Teilen: der Titanschraube, die fest im Kiefer verankert wird und eine dauerhafte Bindung mit ihm eingeht, und der Krone, die die Funktion des Zahns ersetzt.

Die Komplettlösung: Teil- und Vollprothesen

Teilprothesen finden Verwendung, wenn

  • mehrere Zähne übereinander fehlen
  • Ankerzähne für eine Brücke fehlen
  • ein Zahnimplantat nicht in Frage kommt
  • eine Lücke provisorisch geschlossen werden soll

Die Teilprothese wird meist mit Metallklammern an den benachbarten Zähnen befestigt. Da langfristig mit weiterem Zahnverlust zu rechnen ist, sind jedoch alternative Methoden vorzuziehen. Eine stellen Teleskop-Prothesen dar: Auf einer festen Haltekrone wird ein herausnehmbarer Teil befestigt. Teleskop- Prothesen kommen zum Einsatz, wenn nur noch wenige Restzähne im Kiefer vorhanden oder Implantate nicht möglich sind.

Fehlen die Zähne im Ober- und/oder Unterkiefer vollständig, kann eine Vollprothese Kaufunktion, Aussprache und Ästhetik wiederherstellen.

So behandelt z-point

Ein Tag ohne Lächeln, ist ein verlorener Tag

  • Kontrolle der Mundhygiene durch Anfärbetablette / Lösungen
  • Anleitung zur richtigen Mundhygiene
  • Vollständige Entfernung aller harten/weichen Ablagerungen
  • Politur der Zähne mit Pasten, Fluoridierung
  • Aufnahme in das Recall – System halbjährlich